Debeka setzt auf maßgeschneiderte Digitalisierung

Debeka-Zentrale in Koblenz

Wir freuen uns, dass das Koblenzer Traditionsunternehmen Debeka das Barcamp in diesem Jahr unterstützt!

Die Debeka-Gruppe ist mit rund 3.700 Mitarbeitern der größte private Arbeitgeber in Koblenz. Davon sind über 600 Mitarbeiter in verschiedenen IT-Abteilungen des Unternehmens tätig. Damit birgt die Debeka ein mittelständisches IT-Unternehmen in sich. Dort organisieren und optimieren die Mitarbeiter Arbeitsabläufe, damit die Debeka noch effizienter, zukunftsorientierter und kostengünstiger arbeitet. Da die Digitalisierung der Branche in vollem Gange ist, möchte auch die Debeka als einer der größten Versicherer Deutschlands, den IT-Bereich der digitalen Kundenkommunikation weiter ausbauen. Aufgrund des rasanten technologischen Wandels in den vergangenen Jahren, wird die gesamte IT der Debeka neu ausgerichtet. Mit verschiedenen Projekten und Aktionen, wie zum Beispiel einem Hackquarter, setzt das Koblenzer Unternehmen auf innovativen Wissensaustausch.

„Wir leben in einer Zeit, in der immer mehr Prozesse digital abgebildet werden. Durch diese Veränderungen müssen wir unseren rund sieben Millionen Mitgliedern und Kunden komfortable Lösungen anbieten. Dazu zählt zum Beispiel die Möglichkeit Schadensfälle über ein Smartphone zu melden. Um unsere Versicherten entsprechend betreuen zu können, sind gut ausgebaute und funktionierende IT-Systeme notwendig. Hierfür benötigen wir qualifizierte und kreative Köpfe. Wir versprechen uns von dem anstehenden Barcamp, junge und zielstrebige Menschen kennenzulernen“, sagt Dr. Gerd Benner, Leiter Unternehmenskommunikation.

Mehr Informationen finden sich auf der Debeka-Website. Auf dem Barcamp Koblenz habt ihr die Möglichkeit, persönlich mit Debeka-Mitarbeitern zu sprechen.

Zurück zur Übersicht